Vorbereitung aufs Wochenbett, meine „must-have“ Liste


Vorbereitung auf das Wochenbett

Oder auch, was braucht mein Baby wirklich?

Heute sind zwei Stoffwindeln für unser Baby angekommen, an denen ich beim Stöbern im Netz einfach nicht vorbei kam. Da hüpft mir gleich das Herz und ich freue mich schon, diese süßen Teilchen am Babypopo zu sehen. Meine beiden Großen wurden auch schon mit Stoff gewickelt und bei meiner Mittleren haben wir eine Weile erfolgreich Windelfrei gemacht. Da lass ich mich dieses Mal auch noch mal von der lieben Romina aufschlauen, die ist nämlich neben vielem Anderem auch Windelfreicoach.

Wer jetzt bei Stoffwindeln an öko und Arbeit denkt, der täuscht! Moderne Stoffwindeln sind nicht nur schön und flexibel, sondern machen auch wenig Arbeit. Dazu schonen sie die Umwelt und jetzt beim dritten Kind haben wir abgesehen von den Waschkosten (und evt. Shoppinganfällen) keinerlei Kosten.

Wenn ich es genau nehme, bräuchte ich für mein drittes Kind, genau NIX zu kaufen. Wir haben alles, was ich für die ersten Wochen und Monate wirklich benötige. Aber ein bisschen Shopping will frau sich doch trotzdem gönnen, oder?

 

Meine „Must have“

Ich mach dir mal eine kleine Auflistung der Teile, die ich wirklich unverzichtbar für mich und mein Baby halte. Völlig ohne allgemeine Gültigkeit, nur mein persönlicher Geschmack und aus der Erfahrung mit meinen zwei Großen.

Für mich im Wochenbett

  • Stoffbinden fürs Wochenbett, ich hab die von ALMO besorgt und bin absolut begeistert (Erfahrungsbericht folgt noch)
  • eine wasserdichte Unterlage als (Milch-)Auslaufschutz
  • Energieriegel und Stillkugeln, beides selbstgemacht
  • eine Fette Henne, dazu bald mehr
  • einen Vorrat an Wasserflaschen, damit ich mich damit überall in der Wohnung ausstatten kann. Ich vergesse gerne mal das Trinken im Wochenbett, was mir aber gar nicht bekommt.

 

Zum Stillen

  • Stilltops und Unterhemden
  • Stilleinlagen aus Stoff mit Nässeschutz, so sind sie zuverlässig und sind sehr angenehm zu tragen. Kann frau selber nähen, gibt’s aber auch zu kaufen!
  • einen Bolero, damit mir die Schultern bei Stillen und Nacktkuscheln nicht frieren, bin da etwas empfindlich
  • mein Boppy Stillkissen, mag ich am Anfang ganz gerne
  • Meine Stillpullis, wenn es mit dem Baby an die Luft geht

 

Für mein Baby

Ich bevorzuge Wolle oder Wolle/Seide, da temperaturausgleichend, eine Naturfaser und bis zu einem gewissen Maß selbstreinigend.

  • 2 Häubchen
  • 2 Wickelbodys
  • 2 Wickelhemdchen
  • 3 Hosen
  • Strümpfe und Walkstiefelchen
  • einen Strampelsack
  • Stoffwindeln und Windeleimer
  • Töpfchen für Windelfreiversuche, finde ich praktischer als immer ins Bad zu hechten
  • Babyanstellbett, das Teil dient bei uns hauptsächlich als Ablage und als Rausfallschutz und immer wieder erliege ich der Illusion, dass das Baby ja auch darin schlafen könnte…
  • Badeeimer mit Fuß, für deutlich höheren Elternkomfort
  • Tragetuch und Trage
  • meine Kumja zum Tragen unter der Jacke
  • unseren Pikler-Wickeltisch

 

Für die Großen

 

Für meinen Mann

 

Das war`s schon, mehr brauche ich nicht. Was brauchst du für dein Baby? Fehlt dir etwas auf meiner Liste?

Ich freue mich über deinen Input, deine Fragen oder Kommentare!

 

Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, trag dich in meinen Newsletter ein und besuch mich bei Facebook.

Ich grüße dich von Herzen,

Cerstin

sprigs_lavender2

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.